INFO

McDonalds aus der IT-Perspektive

IT-Labor von Mc-Donalds Österreich

Erstens ist es anders, und zweitens als man denkt.
Diese Conclusio ergab sich für viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion zu Mc Donalds Österreich, bei der das österreichische IT-Führungsteam des weltweiten Konzerns der 4EHIF viele interessante Einblicke in Bedeutung von IT und Technologie für die Wertschöpfungskette von Mc Donalds lieferte.
Anhand der nachgestellten Prozesses im Labor vor Ort war hautnah erkennbar: ohne IT-Infrastruktur und -Unterstützung wäre die optimierte Prozesskette in Küche und Restaurant nicht denkbar.
Die großteils proprietären, individuell für Mc Donalds entwickelten Systeme wurden im Workflow demonstriert und konnten von den Schülerinnen und Schülern teilweise sogar selbst ausprobiert werden. In Detailarbeit wird versucht, in diesen Labors die Prozesse für Mitarbeiter wie Kunden permanent zu verbessern, jede Sekunde, die weniger gewartet werden muss, erhöht die Kundenzufriedenheit, jeder Handgriff, der vereinfacht wird, ist eine Verbesserung für die Mitarbeiter. Um dies zu erreichen, wird intensiv am "IT-Rad gedreht".
Zusätzlich wurden Einblicke in die sehr komplexe Struktur des global players und seiner IT-Prozesse gegeben (Projektmanagement, Outsourcing, ...), und sogar Tipps für die eigene Berufs- und Karriereplanung im internationalen Kontext wurden gegeben.
Aus IT-Sicht lässt sich zusammenfassen: ein mittels IT optimiertes System kann den relevanten Unterschied im Wettbewerb ausmachen und für IT-Zukunftsthemen ist es nie zu früh - selbst wenn das Unternehmen kein IT-Unternehmen ist.

Höhere technische Bundeslehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie und Informatik, Spengergasse 20, 1050 Wien      Tel.: +43 1 546 15 - 0       Mail: manager@spengergasse.at